Sunday, 1 February 2015

Einmal Lahti und zurück

Hallo miteinander.

Ich habe heute einen sehr schönen Ausflug gemacht. Früh aufgestanden, um meinen Zug nach Lahti noch zu bekommen, denn da sollte heute ein von AFS-Lahti organisiertes Event zum Ski fahren stattfinden. So ließ ich mein Supporter im Glauben. Er hatte vor ein paar Tagen die E-Mail bekommen und mir freundlicherweise sofort die Zugtickets besorgt. Ich dachte mir, ich checke das nicht nach und vertraue ihm mal. Also, heute, am 01.02.2015 geht es Ski fahren!

So sind wir aus den Federn raus und haben uns fertig gemacht, ins Auto gestiegen und losgefahren.
Die Nacht hatte es sehr viel geschneit und es schneite am Morgen immernoch sehr dicke Flocken. So kam es schon an der kleinen Zugstation in Myllykoski, wo ich einsteigen wollte, zu Verzögerungen und Ausfällen. Mein Zug fiel schonmal aus! Ich war ziemlich enttäuscht und hatte schon befürchtet, ich kann nicht am Event teilnehmen. Doch zum Glück ist da noch das Reisezentrum in Kouvola. Also sind wir weiter gefahren und ich habe noch eine kleine Bummelbahn nach Lahti gefunden. Nach einer sehr vorsichtigen 90km Fahrt mit gefühlten 20 km/h kam ich dann auch in Lahti an. Ich nahm meinen Zettel mit der Adresse raus, gab sie in mein Handy, als Navigationsgerät, ein und dann kam der erste Schock: Noch 6km bis zum Ziel, 90 Minuten zu Fuß. Na super. Aber was soll man machen außer die Beine in die Hand zu nehmen und loszulaufen. Schließlich ist das Finnland und es kam noch nicht selten vor, dass man mal sagt, ach, die 5 Kilometer muss man jetzt nicht unbedingt mit dem Bus fahren. Also; Laufen. Ich folgte meinem Navi quer durch Lahti an den Rand der Pampas bis zu einem kleinen Dorf, das schon außerhalb lag. Da ich mir da dann wirklich nciht mehr sicher war, ob mein Handy überhaupt weiß wo ich bin, hab ich mich dann durch die Anwohner gefragt. Die Antwort war immer die selbe: 'Mäkirinteenkatu? Noch nie gehört..'. Etwas entnervt bin ich dann noch etwas weiter gelaufen. Mittlerweile war ich schon eine Stunde unterwegs und mir wurde kalt.
Letztenendes hatte ich keine Hoffnung mehr, dass ich irgend etwas finden werde. Auch diejenigen, die es organisiert haben sollen, antworteten nicht auf meine E-Mails, wo ich denn bitte hinlaufen soll. Ich drehte also um und stiefelte den Weg zurück zum Bahnhof, wo der nächste Zug nach Kouvola schon in einer halben Stunde abfuhr. Das einzige, was mich etwas getröstet hat, waren Kekse, die ich noch dabei hatte... Um 14:30 Uhr kam mein Zug. Mit dem ICE (InterCity-Express) ging es dann schnell in die Heimat zurück, wo das nächste auuf mich wartete. Ich rief meinen Supporter an, dass ich wieder in Kouvola bin fragte, ob er mich abholen könnte. Ich sollte den Bus nehmen. Der nächste fuhr in 2 Stunden. Also wieder warten.

In diesen 2 Stunden rief dann auch endlich eine Zuständige von AFS an, die mir mitteilte, dass das Event am 01.03. und nicht am 01.02 stattfindet. Sehr schön!

Aber immerhin habe ich nun mehr von Lahti und seiner Umgebung zu Sehen bekommen..





die Harjulankatu, eine bunte, sehr lange Straße.













das Zentrum von Lahti, kurz vor dem Hauptbahnhof